Kategorien
make music

Das kleine Reisebesteck – Musik machen unterwegs

Reisen zählen für die meisten ja bekanntlich zu den angenehmen Dingen im Leben. Aus beruflichen Gründen regelmäßig reisen zu können/dürfen/müssen, ist eine andere Sache. Die ewig gleichen Frühstücksbuffets, lästige Transferzeiten, beengtes Sitzvergnügen und, wenn es wieder einmal weiter weg sein darf, das Wiederfinden der eigenen Zeitzone.

Ich habe mir angewöhnt zum Reisen Musikinstrumente mitzunehmen, insbesondere für die Abende, wo ich auf Dienstreisen meist wenig Alternativprogramm vorfinde. Das können für kurze Reisen ein brauchbarer Kopfhörer und ein paar Apps (Empfehlung: Figure und Seaboard 5D) sein oder eine Electribe, Ukulele, E-Gitarre und ein paar Volcas, mit denen auch schon umfangreichere Vorhaben verwirklicht werden können. Hauptaugenmerk neben dem Spaß am Tun liegt auf dem Platzbedarf und dessen Kompatibilität mit Standardgepäckablagen in Flugzeugen.

Als mein Reisekopfhörer der Wahl hat sich in den letzten Jahren der AKG 181DJ herausgestellt. Preis/Leistung ist in Ordnung, die Möglichkeit in falten zu können spart Platz und er schirmt mich aufgrund der Bauart vor Außengeräuschen ausreichend ab. Einzig der Tragekomfort lässt bei längerer Nutzung etwas zu wünschen übrig, aber seine Robustheit, z.B. im Vergleich zu meinen AKG 271 Mk2, ist mir auf Reisen einfach mehr wert.